1. Formel 1-Party /

Die Teams von Tyrrell und Jordan zu Besuch im Museum Sinsheim

Juli 1996


Schon bei seinem Besuch im Museum Sinsheim vermutete Richard Impett, dass die meisten seiner Kollegen bei Tyrrell dieses Museum auch gerne mal sehen würden. Als er dann nach seiner Rückkehr nach England dort die Fotos zeigte, war schnell klar, dass wir einen Besuch des kompletten Tyrrell Race Teams organisieren müssten, so groß war das Interesse. Museumsleiter Hermann Layher war von dieser Idee sofort begeistert und sagte freien Eintritt, Abendessen und "ein wenig Spaßprogramm" zu. Als Termin wurde der Donnerstagabend vor dem Grand Prix in Hockenheim festgelegt, das Museum blieb dafür geöffnet. Die Organisation und Koordination wurde mir übertragen.

Pünktlich war ich dann am späten Nachmittag des 25. Juli zur Abholung am Hockenheimring und gefolgt von mehreren Minibussen ging's dann nach Sinsheim. Inzwischen hatte sich auch das Team von Jordan den Tyrrell-Jungs angeschlossen und ein großartiger Abend stand uns bevor.  Nach einer kurzen Begrüßung und Abendessen führte Museumsleiter Hermann Layher persönlich durch die Hallen. Alle Gäste hatten Zutritt zu allen Ausstellungsstücken (wie man auf den Fotos erkennen kann......). Höhepunkt war zweifellos der Besuch des Tyrrell Teams beim P34, wo zahlreiche Fotos (auch von der Presse) gemacht wurden. Einige der anwesenden Mechaniker hatten selbst noch 20 Jahre zuvor an diesem Wagen gearbeitet. Als krönender Abschluss dann gegen Mitternacht diverse Fahrten auf Ausstellungsstücken auf dem Museumsgelände. Viel Spaß und gute Laune waren garantiert!

Als Dank für den tollen Abend im Museum erhielt Hermann Layher dann von den Teams eine Einladung ins Fahrerlager für Samstag, wo er mit viel "Hallo" freundlich begrüßt wurde. Auch für ihn ein unvergessliches Erlebnis - vor allem, als er das Abschlusstraining in der Jordan-Box miterleben durfte und plötzlich von Rubens Barrichello in seiner Auslaufrunde über Funk angesprochen wurde... Toll eingefädelt von den Jordan-Jungs! Und am Sonntag fuhr Hermann Layher die Tyrrell-Piloten Katayama und Salo bei der Fahrerparade in seinem "Funkenblitz" höchstpersönlich um den Hockenheimring.

 

Begrüßung der Teams von Jordan... ...und Tyrrell durch Museumsleiter Hermann Layher

 

Hermann Layher... ...und sein "Funkenblitz"

 

Vor den Resten einer JU 87 "Stuka" Team Jordan

 

Jordan-Mechaniker... ...in und auf Panzer

 

Andrew Mellentine (Jordan Mechaniker) Tyrrell-Mechaniker

 

Jordan-Mechaniker auf Krad... ...und in Gulf-Porsche

 

Tyrrell-Jungs bestaunen einen Lotus

 

Gruppenbild... ...vor P34

 

Webmaster checkt sein Traumauto

 

 

Peter "Jolly" Anker... ...auf dem Hochrad

 

Das kann Andrew Mellentine... ...von Jordan auch

 

Zum Abschluss das... ...Outdoor-Programm

 

Tyrrells "Truckies" Peter Anker und Ian Hunter... ...mal auf einem anderen fahrbaren Untersatz

 

 

Abschließend noch mal ich (rechts)  zu mitternächtlicher Stunde zusammen mit meinem Bekannten Frank im Gespräch mit Andrew Mellentine von Jordan

 

Hier noch drei Fotos von Museumsleiter Hermann Layher bei der Fahrerparade am Sonntag zusammen mit den Tyrrell-Piloten Ukyo Katayama und Mika Salo: